November 27, 2018 / 9:01 AM / 16 days ago

Von der Leyen fordert Russland und Ukraine zu Deeskalation auf

German Defense Minister Ursula von der Leyen adjusts her earphones during her lecture at the National Defense University in Beijing, China, 22 October 2018. How Hwee Young/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat Russland und die Ukraine gemahnt, sich nach dem militärischen Zusammenstoß vor der annektierten Halbinsel Krim um eine Beruhigung der Lage zu bemühen.

“In dieser aktuellen Situation müssen jetzt beide Seiten, Russland und die Ukraine, zeigen, dass sie zur Deeskalation beitragen - aktiv”, forderte die Ministerin bei einer Sicherheitskonferenz am Dienstag in Berlin. “Die festgesetzten Schiffe und Matrosen sind freizusetzen, die Ukraine muss Belege zum genauen Hergang vorlegen. Russland muss die freie Durchfahrt durch die Wasserstraßen sicherstellen und es darf nicht unverhältnismäßig handeln.”

Der seit Jahren schwelende Krim-Konflikt eskalierte am Sonntag in der Straße von Kertsch. Dort verwehrte Russland mit Hilfe eines Frachtschiffs drei ukrainischen Marinebooten die Einfahrt. Russische Grenzschutzboote beschossen die ukrainischen Schiffe und verletzten dabei mehrere Matrosen. Die Boote wurden beschlagnahmt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below