September 25, 2018 / 2:10 PM / 2 months ago

Trump lehnt vor UN-Rede Treffen mit Irans Präsidenten ab

U.S. President Donald Trump reacts during a bilateral meeting with France's President Emmanuel Macron on the sidelines of the 73rd United Nations General Assembly in New York, U.S., September 24, 2018. REUTERS/Carlos Barria

New York (Reuters) - Kurz vor seiner Rede bei der UN-Vollversammlung hat US-Präsident Donald Trump ein Treffen mit dem iranischen Präsidenten Hassan Ruhani in New York abgelehnt.

Ungeachtet der Spannungen zwischen den beiden Ländern signalisierte Trump am Dienstag aber Bereitschaft für eine Begegnung zu einem späteren Zeitpunkt. Dies könnte eines Tages in der Zukunft geschehen, twitterte Trump. “Ich bin sicher, dass er ein absolut liebenswerter Mann ist.” Nach Trumps Darstellung gab es Anfragen für ein Treffen. Ein Sprecher der iranischen Vertretung bei den UN wies dies zurück.

Einigen iranischen Insidern zufolge würde ein Treffen der beiden Präsidenten das Ende des aktuellen Atomabkommens besiegeln, an dem der Iran, die EU, China und Russland festhalten wollen. Trump hatte dagegen den Ausstieg seines Landes aus dem Vertrag erklärt, der unter seinem Vorgänger Barack Obama verhandelt wurde. Die EU will eine Zweckgesellschaft gründen, um die US-Sanktionen gegen den Iran zu umgehen und das Abkommen mit dem Land zu retten. Trump wollte am Dienstagnachmittag vor der UN-Vollversammlung reden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below