May 30, 2019 / 5:48 AM / 3 months ago

Mindestens sieben Tote nach Bootsunglück in Budapest

A rescue boat is seen on the Danube river after a tourist boat capsized in Budapest, Hungary, May 30, 2019. REUTERS/Bernadett Szabo

Budapest (Reuters) - Bei einem Bootsunglück auf der Donau in Budapest sind am Mittwoch mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen.

Mehr als ein Dutzend Personen werden noch vermisst, wie die Polizei mitteilte. Das mit Touristen besetzte Boot war am Abend mit einem anderen Ausflugsboot zusammengestoßen und daraufhin gekentert. Nach Angaben der Polizei waren 33 Touristen aus Südkorea und zwei Besatzungsmitglieder an Bord. Die Rettungsaktion mit Booten und Tauchern im Zentrum der ungarischen Hauptstadt lief auf Hochtouren, dutzende Rettungsfahrzeuge waren an den Ufern der Donau zu sehen.

Der Flusspegel ist nach Regenfällen gestiegen, die Strömung ist stark mit vielen Strudeln. Das erschwere den Rettungseinsatz, sagte ein Rettungstaucher im staatlichen Fernsehen. Die Wassertemperatur liegt bei nur zehn bis zwölf Grad. Rettungskräften zufolge konnten bisher sieben Personen lebend geborgen werden. Je mehr Zeit vergeht, desto geringer sind allerdings die Chancen, die Vermissten noch lebend zu finden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below