September 18, 2018 / 6:34 AM / 3 months ago

Orbans Büro laut Medien - Ungarn geht gegen EU-Sanktionen vor

Hungarian Prime Minister Viktor Orban addresses MEPs during a debate on the situation in Hungary at the European Parliament in Strasbourg, France, September 11, 2018. REUTERS/Vincent Kessler

Budapest (Reuters) - Die ungarische Regierung will sich einem Medienbericht zufolge gegen Sanktionen wehren, die die Europäische Union (EU) gegen das Land verhängen könnte.

Die Regierung werde vor dem EU-Gericht gegen die Entscheidung des Europaparlaments vorgehen, dass das Land gegen rechtsstaatliche Prinzipien verstoßen haben soll, berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI am Montag unter Berufung auf den Stabschef von Ministerpräsident Viktor Orban. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt. Das Europaparlament hatte vergangene Woche ein Strafverfahren gegen Ungarn wegen Verstößen auch gegen europäische Grundwerte auf den Weg gebracht. Orban habe seine parlamentarische Mehrheit genutzt, um Druck auf die Medien, Gerichte und nichtstaatliche Organisationen auszuüben, hieß es zur Begründung.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below