June 10, 2020 / 5:16 AM / a month ago

IWF genehmigt fünf Milliarden Dollar schweres Rettungspaket für Ukraine

The logo of the International Monetary Fund (IMF), is seen during a news conference in Santiago, Chile, July 23, 2019. REUTERS/Rodrigo Garrido

Washington/Kiew (Reuters) - Der Internationale Währungsfond (IWF) hat eine fünf Milliarden schwere Finanzspritze für die Ukraine genehmigt.

Damit soll dem osteuropäischen Land bei der Bewältigung der durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Wirtschaftskrise geholfen werden. Die Ukraine werde eine sofortige Auszahlung von etwa 2,1 Milliarden Dollar erhalten, erklärte der IWF am Dienstag. “Das sind 200 Millionen Dollar mehr als ursprünglich geplant”, schrieb der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj auf seinem offiziellen Twitter-Account. Der IMF habe sich als “zuverlässiger Partner für einen Freund in Not” erwiesen. Der Rest der Mittel wird nach vier Überprüfungen erteilt, die sich mehr auf Stabilität als auf tiefgreifende Strukturreformen konzentrieren, sagte IWF-Geschäftsführerin Kristalina Georgieva.

Als eines der ärmsten Länder Europas verfügt die Ukraine nicht über die finanziellen Mittel für größere Konjunkturmaßnahmen, um ihre Wirtschaft nach den landesweiten Geschäftbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus-Ausbruchs über Wasser zu halten. Analysten gehen davon aus, dass die ukrainische Wirtschaft in diesem Jahr um rund fünf Prozent einbricht, allein im zweite Quartal wird mit einem Rückgang um zwölf Prozent gerechnet. Das Land verzeichnet nach offiziellen Angaben 27.856 bestätigte Coronavirus-Infektionen und 810 Todesfälle.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below