November 29, 2019 / 6:20 AM / 6 days ago

Trump nährt bei Truppenbesuch in Afghanistan Hoffnungen auf Frieden

U.S. President Donald Trump shakes hands with Afghanistan President Ashraf Ghani during a surprise visit at Bagram Air Base in Afghanistan, November 28, 2019. REUTERS/Tom Brenner

Bagram (Reuters) - US-Präsident Donald Trump ist am Donnerstag in Afghanistan eingetroffen.

Der nicht angekündigte Truppenbesuch zum amerikanischen Thanksgiving-Feiertag war die erste Reise Trumps in das Land seit seiner Amtsübernahme. Trump schürte Hoffnungen auf einen Friedensschluss mit den radikal-islamischen Taliban: “Die Taliban wollen einen Deal machen”, sagte Trump. Die Miliz habe sich bei laufenden Gesprächen nach anfänglicher Weigerung zur Zusage einer Feuerpause bereiterklärt. “Ich glaube, dass sie jetzt einen Waffenstillstand wollen”, sagte Trump. “So wird es vielleicht funktionieren.” Trump kam auch mit dem afghanischen Präsidenten Aschraf Ghani zusammen.

Bereits in der vergangenen Woche hatte ein Gefangenenaustausch Hoffnungen auf einen Friedensschluss genährt. Die USA hatten dieses Jahr bereits monatelang Verhandlungen mit den Taliban geführt. Ziel war ein Abzug der US-Truppen vom Hindukusch im Gegenzug für Sicherheitsgarantien der Islamisten. Trump stoppte die Gespräche im Oktober jedoch abrupt nach dem Tod eines US-Soldaten und elf weiterer Menschen bei einem Anschlag der Taliban in Kabul, obwohl beide Seiten nach Angaben aus Verhandlungskreisen kurz vor einer Einigung standen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below