October 3, 2018 / 12:41 PM / 3 months ago

Umfrage - US-Firmen schaffen überraschend viele Jobs

FILE PHOTO: Workers put the final touches on a natural gas well platform owned by Encana south of Parachute, Colorado, U.S., December 8, 2014. REUTERS/Jim Urquhart/File Photo

New York (Reuters) - Die US-Firmen haben im September überraschend viele neue Stellen geschaffen.

Insgesamt kamen 230.000 Mitarbeiter hinzu, wie der Personaldienstleister ADP am Mittwoch zu seiner monatlichen Unternehmensumfrage mitteilte. Das ist der kräftigste Zuwachs seit Februar. Von Reuters befragte Experten hatten lediglich mit einem Plus von 185.000 gerechnet, nach einem Plus von 168.000 im August. “Der Arbeitsmarkt beeindruckt weiterhin”, sagte ADP-Experte Ahu Yildirmaz. Unternehmensnahe Dienstleister und das Baugewerbe seien die wichtigen Wachstumsmotoren. “Sie haben in dem Monat fast die Hälfte aller neuen Arbeitsplätze geschaffen”, sagte Yildirmaz.

Am Freitag steht der Arbeitsmarktbericht der Regierung an, der neben den Jobs in der Privatwirtschaft auch den öffentlichen Dienst umfasst. Experten rechnen damit, dass außerhalb der Landwirtschaft 185.000 Arbeitsplätze geschaffen wurden. Das wären etwas weniger als im August. Die Erwerbslosenquote dürfte bei 3,8 Prozent liegen. Dieses Niveau entspricht praktisch Vollbeschäftigung, womit die US-Notenbank Fed ihr erklärtes Ziel erreicht hat.

Die Fed hebt derzeit schrittweise ihren Leitzins an. Ende September wurde er zum dritten Mal in diesem Jahr erhöht auf die neue Spanne von 2,0 bis 2,25 Prozent. Wahrscheinlich werden noch vier weitere Schritt bis Ende 2019 folgen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below