May 5, 2020 / 3:41 PM / 20 days ago

US-Regierungsberater erwartet Arbeitslosenquote von über 16 Prozent

A man wearing a mask walks down Canal Street past shuttered stores as the spread of the coronavirus disease (COVID-19) outbreak continues in the Manhattan borough of New York City, U.S., April 27, 2020. REUTERS/Lucas Jackson

Berkeley (Reuters) - Die US-Regierung befürchtet, dass die Arbeitslosenquote im April wegen der Coronakrise auf über 16 Prozent gestiegen ist.

“Ich gehe jetzt davon aus, dass sie oberhalb von 16 Prozent liegen wird, vielleicht sogar bei 20 Prozent”, sagte der Wirtschaftsberater von Präsident Donald Trump, Kevin Hassett, in einem CNN-Interview. “Wir haben es mit der wahrscheinlich schlimmsten Arbeitslosenquote seit der Großen Depression zu tun. Es ist ein gewaltiger negativer Schock, ein sehr, sehr schrecklicher Schock.” Auch die von Reuters befragten Ökonomen erwarten eine Quote von 16 Prozent. Die Jobmarktdaten werden am Freitag vorgelegt. Im März war die Arbeitslosenquote auf 4,4 Prozent von 3,5 Prozent im Februar gestiegen.

Die Viruskrise hat den jahrelang boomenden US-Jobmarkt jäh ausgebremst und Richtung Massenarbeitslosigkeit geschickt. Im März wurden bereits 701.000 Stellen außerhalb der Landwirtschaft abgebaut, bevor die große Welle an Anträgen auf Arbeitslosenhilfe in der zweiten Monatshälfte ins Rollen kam. In den vergangenen sechs Wochen beantragten rund 30 Millionen Menschen Arbeitslosenhilfe. Die US-Wirtschaft ist in der Coronakrise eingebrochen und steuert auf eine schwere Rezession zu.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below