December 18, 2017 / 6:48 AM / in 7 months

Stromausfall lähmt stundenlang den Flughafen von Atlanta

New York (Reuters) - Mitten im Weihnachtsreiseverkehr ist auf dem Flughafen der US-Metropole Atlanta für mehrere Stunden der Strom ausgefallen.

Delta airplanes line up on the taxi way after Delta Air Lines' computer systems crashed on Monday, grounding flights around the globe, at Hartsfield Jackson Atlanta International Airport in Atlanta, Georgia, U.S. August 8, 2016. REUTERS/Tami Chappell

Mehr als 1000 Flüge wurden am Sonntag auf dem verkehrsreichsten Airport der Welt gestrichen. Die gestrandeten Passagiere saßen im Dunkeln, da auch das Licht ausgefallen war. Viele mussten stundenlang in den Flugzeugen ausharren. Gegen Mitternacht war die Stromversorgung nach mehreren Stunden wieder hergestellt. Das Flugchaos dürfte noch bis weit in den Montag anhalten. Nach Angaben des Stromversorgers Georgia Power hing der Ausfall mit einem Feuer in einer unterirdischen Anlage zusammen, durch das die Verteilerstationen des Flughafen beeinträchtigt waren. Auch der Zugriff zu einem Ersatzsystem sei eingeschränkt gewesen. Die genauen Ursache waren zunächst noch unklar.

Die Fluggesellschaft Delta hat für Montag 300 Flüge gestrichen. Am Sonntag waren es rund 900. Auch in Frankfurt sind die Flüge von und nach Atlanta ausgefallen. Die Fluggesellschaften United Air Lines, American Airlines und Southwest Airlines sind ebenfalls von dem Stromausfall betroffen.

Der Bürgermeister von Atlanta, Kasim Reed, teilte mit, die Stadt habe Notunterkünfte und Essen für gestrandete Passagiere zur Verfügung gestellt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below