June 3, 2019 / 2:50 PM / 3 months ago

Bauausgaben in den USA stagnieren überraschend

Wilbur L. Ross, Jr. Secretary, U.S. Department of Commerce speaks during the Milken Institute's 22nd annual Global Conference in Beverly Hills, California, U.S., April 30, 2019. REUTERS/Mike Blake

Washington (Reuters) - Die Bauausgaben in den USA kommen derzeit nicht vom Fleck.

Sie blieben von März auf April unverändert bei rund 1,3 Billionen Dollar, wie das Handelsministerium in Washington am Montag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten zwar mit einem Anstieg von 0,4 Prozent gerechnet. Allerdings wurde der Vormonatswert deutlich hochrevidiert: Die Ausgaben gingen im März um 0,1 Prozent nach oben und nicht wie ursprünglich gemeldet um 0,9 Prozent nach unten. Während die öffentliche Hand für Bauprojekte im April mit einem Plus von 4,8 Prozent deutlich mehr investierte, gingen die privaten Ausgaben um 1,7 Prozent zurück und damit das vierte Mal in Folge.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below