March 26, 2020 / 1:13 PM / 9 days ago

US-Wirtschaft legte Ende 2019 zu - Wegen Coronakrise droht Einbruch

U.S. Dollar banknotes are seen in this photo illustration taken February 12, 2018. REUTERS/Jose Luis Gonzalez/Illustration

Washington (Reuters) - Die US-Wirtschaft ist Ende 2019 auf das Jahr hochgerechnet um 2,1 Prozent gewachsen.

Dies geht aus endgültigen Daten vom Donnerstag hervor. Allerdings droht der weltgrößten Volkswirtschaft wegen der Corona-Krise im laufenden Jahr ein Einbruch der Konjunktur. So stellten in der vergangenen Woche knapp 3,3 Millionen Amerikaner einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe - dies ist ein Rekord. Der bisherige Höchststand wurde 1982 mit 695.000 registriert.

“Diese Zahlen sind der erste ‘harte’ Beleg für das Ausmaß des wirtschaftlichen Schadens, den das Coronavirus der US-Wirtschaft zufügt”, sagte Commerzbank-Ökonom Bernd Weidensteiner. “Der historisch einmalige Anstieg lässt auf Massenentlassungen schließen”, ergänzte Helaba-Experte Ulrich Wortberg.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below