for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Boeing braucht mehr Kredite - Ohrfeige für Aufsichtsräte

FILE PHOTO: The Boeing logo is displayed on a screen, at the New York Stock Exchange (NYSE) in New York, U.S., August 7, 2019. REUTERS/Brendan McDermid/File Photo

Washington/Montreal (Reuters) - Boeing hat die Aktionäre angesichts der Coronakrise auf harte Zeiten eingestimmt.

Der Flugzeugbauer aus Seattle werde sich in den nächsten sechs Monaten mehr Geld leihen müssen, um auch seine Lieferanten liquide halten zu können, sagte Konzernchef Dave Calhoun am Montag (Ortszeit) auf dem als Online-Hauptversammlung abgehaltenen Aktionärstreffen. “Für uns hat Vorrang, dass wir das zurückzahlen, mit Zins und Tilgung.” Er ließ offen, ob Boeing Staatskredite oder einen 17 Milliarden Dollar schweren Topf nutzen werde, der für Firmen reserviert ist, die Bedeutung für die nationale Sicherheit haben.

Boeing hatte seine verfügbaren Kreditlinien über 13,8 Milliarden Dollar bereits komplett gezogen und die Dividende gestrichen. Bis die Aktionäre wieder Ausschüttungen erwarten könnten, dürfte es drei bis fünf Jahre dauern, sagte Calhoun.

Die Coronakrise und ihre dramatischen Auswirkungen auf die Luftfahrt hatte Boeing in einer Phase getroffen, in der der Flugzeugbauer mit den Folgen des Debakels um die 737 MAX kämpft. Zwei Maschinen des einstigen Erfolgsmodells waren abgestürzt; seit mehr als einem Jahr sind alle Flieger des Typs am Boden. Der Konzernchef wiederholte den Zeitplan für eine Rückkehr der 737 MAX in den Flugbetrieb Mitte des Jahres nicht. “Wir bleiben für die MAX zuversichtlich”, sagte er nur. Reuters hatte berichtet, dass ein Testflug, der Voraussetzung für die Wiederzulassung ist, frühestens Ende Mai stattfinden dürfte.

Die einflussreichen Stimmrechtsberater ISS und Glass Lewis hatten den Aktionären empfohlen, auf der Hauptversammlung aus Protest gegen den Umgang mit der 737-MAX-Affäre gegen wichtige Verwaltungsratsmitglieder zu stimmen. Nach Angaben von Boeing wurden alle zwölf Verwaltungsräte wiedergewählt, fünf davon aber mit einer beträchtlichen Zahl von Nein-Stimmen. Eine knappe Mehrheit erhielt der Vorschlag, dass Boeing einen unabhängigen Verwaltungsratschef haben muss. Die Posten des Vorsitzenden des Verwaltungsrats und des Vorstandschefs waren im Oktober getrennt worden.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up