February 12, 2018 / 2:01 PM / 9 months ago

Chiphersteller Broadcom zurrt Finanzierung für Qualcomm-Kauf fest

A sign on the Qualcomm campus is seen, as chip maker Broadcom Ltd announced an unsolicited bid to buy peer Qualcomm Inc for $103 billion, in San Diego, California, U.S. November 6, 2017. REUTERS/Mike Blake

Bangalore (Reuters) - Der Chipkonzern Broadcom hat sich für die geplante Übernahme des Rivalen Qualcomm nach eigenen Angaben Kredite im Volumen von bis zu 100 Milliarden Dollar gesichert.

Unter den insgesamt zwölf Geldgebern seien die Deutsche Bank, Bank of America Merrill Lynch, J.P. Morgan, Morgan Stanley und Citigroup, teilte Broadcom am Montag mit. Mit den Mitteln habe man genügend Geld, um Aktionären die Barkomponente von 60 Dollar je Anteilsschein zu zahlen.

Broadcom bietet zudem eigene Aktien, so dass sich das Gebot auf 82 Dollar je Aktie oder 121 Milliarden Dollar beläuft. Qualcomm weist die Offerte als zu niedrig zurück. Manager der beiden Unternehmen wollen sich Insidern zufolge dennoch am Mittwoch zum ersten Mal treffen, um über ein Zusammengehen zu sprechen.

Broadcom-Aktien legten am Montag im vorbörslichen Handel um 1,9 Prozent zu. Bei Qualcomm betrug das Plus 2,6 Prozent auf 65,66 Dollar.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below