for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Ladestationen-Betreiber ChargePoint fusioniert sich an die Börse

A ChargePoint charging location is seen in this undated handout photo taken in Sunnyvale, California, U.S. ChargePoint/Handout via REUTERS

Detroit (Reuters) - Der amerikanische Ladestations-Betreiber ChargePoint geht durch die Hintertür an die New Yorker Börse. Das Unternehmen soll mit der börsennotierten Switchback Energy Acquisition Corp - einer leeren Unternehmenshülle - verschmolzen und dabei mit 2,4 Milliarden Dollar bewertet werden. “Die Elektroauto-Ladebranche wächst. Es wird erwartet, dass die Investitionen in die Lade-Infrastruktur bis 2030 auf 190 Milliarden Dollar steigen”, sagte Switchback-Chef Scott McNeill. Sogenannte SPACs (Special Purpose Acquisition Vehicles) wie Switchback sammeln mit einem Börsengang Geld ein und gehen erst dann auf die Suche nach einem Unternehmen, das sie dafür kaufen könnten. Auf die gleiche Weise war auch der umstrittene Brennstoffzellen-Lkw-Entwickler Nikola an die Börse gebracht worden.

Die in Campbell im US-Bundesstaat Kalifornien ansässige ChargePoint ist einer der ältesten und größten Betreiber von Elektro-Ladestationen. Die meisten seiner 115.000 Stationen liegen in Nordamerika. Bis 2025 soll ihre Zahl auf 2,5 Millionen steigen. 2022 oder 2023 will das Unternehmen in die schwarzen Zahlen kommen. Allein wenn der Anteil von Elektroautos in den USA auf drei von bisher 1,9 Prozent steige, könne sich daraus ein zusätzlicher Milliardenumsatz mit den Ladestationen ergeben, rechnet ChargePoint vor.

ChargePoint hat bisher 660 Millionen Dollar bei Investoren eingesammelt, zu denen neben dem Ölkonzern Chevron auch die deutschen Autobauer BMW und Daimler sowie Siemens gehören. Der Börsengang, der Ende des Jahres in die Tat umgesetzt werden soll, spült weitere 493 Millionen Dollar in die Kassen. Das frische Geld kommt unter anderem vom Tesla-Aktionär und Start-up-Investor Baillie Gifford. Mit dem frischen Kapital will ChargePoint sein LadestationsnNetz in Nordamerika und Europa ausbauen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up