August 26, 2019 / 8:15 AM / a month ago

Trump zum Zollstreit - China will zurück an Verhandlungstisch

FILE PHOTO: U.S. President Donald Trump and China's President Xi Jinping pose for a photo ahead of their bilateral meeting during the G20 leaders summit in Osaka, Japan, June 29, 2019. REUTERS/Kevin Lamarque/File Photo/File Photo

Biarritz/Peking (Reuters) - US-Präsident Donald Trump sendet nach der jüngsten Eskalation im Handelsstreit mit China wieder Entspannungssignale.

China wolle zurück an den Verhandlungstisch, sagte Trump am Rande des G7-Gipfels im französischen Biarritz. Dies habe die Volksrepublik in der Nacht zum Montag telefonisch gegenüber den US-Unterhändlern erklärt. China wolle ein Handelsabkommen erzielen. Dies sei eine “sehr positive Entwicklung für die Welt”. Trump würdigte Chinas Präsident Xi Jinping als einen “großen Anführer”. Er begrüße dessen Wunsch nach einem Abkommen.

Chinas Außenministerium erklärte am Montag, Handelsstreitigkeiten sollten im Dialog gelöst werden. Es betonte zugleich, China werde zum Schutz seiner Interessen zusätzliche Maßnahmen ergreifen, sollten die USA die angedrohten neuen Zölle in Kraft setzen.

Am Freitag war der seit Monaten anhaltende Handelskonflikt abermals eskaliert. Die chinesische Führung kündigte zunächst überraschend höhere Zölle auf US-Importgüter an. Trump drohte im Gegenzug eine Anhebung schon bestehender Sonderzölle an.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below