April 4, 2018 / 12:31 PM / 8 months ago

Ross erwartet weltweite Allianzen gegen Chinas Handelspraktiken

FILE PHOTO: U.S. President Donald Trump, flanked by Vice President Mike Pence, Commerce Secretary Wilbur Ross and U.S. Trade Representative Robert Lighthizer, delivers remarks before signing a memorandum on intellectual property tariffs on high-tech goods from China, at the White House in Washington, DC, U.S. March 22, 2018. REUTERS/Jonathan Ernst/File Photo

Washington (Reuters) - US-Handelsminister Wilbur Ross rechnet im Kampf gegen Chinas Handelspraktiken mit globalen Allianzen.

Dennoch zeigte er sich offen für Verhandlungen. Es wäre nicht überraschend, wenn auf die Handelsaktionen der USA und China Gespräche folgten, sagte Ross dem Fernsehsender CNBC am Mittwoch. Unklar sei der Zeitplan für solche Verhandlungen.

Zuvor hatte China erklärt, trotz der jüngsten Eskalation die Tür für einen Dialog offen zu halten. China hat neue Zölle auf US-Importe im Volumen von 50 Milliarden Dollar angekündigt. Damit schlug die Volksrepublik mit gleicher Münze gegen US-Zusatzabgaben zurück, die von den USA am Dienstag auf den Weg gebracht worden waren.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below