May 13, 2019 / 6:49 AM / in 14 days

Trump - China sollte bei Handel nicht auf Zeit spielen

U.S. and Chinese flags are seen before Defense Secretary James Mattis welcomes Chinese Minister of National Defense Gen. Wei Fenghe to the Pentagon in Arlington, Virginia, U.S., November 9, 2018. REUTERS/Yuri Gripas

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat China davor gewarnt, im Handelsstreit auf Zeit zu spielen.

Die Volksrepublik wolle womöglich den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl im November 2020 abwarten, “um zu sehen, ob sie Glück haben, dass ein Demokrat gewinnt - und sie in dem Fall die USA weiterhin um 500 Milliarden Dollar pro Jahr abzocken würden”, schrieb der Republikaner am Samstag auf Twitter. “Das einzige Problem ist, sie wissen, dass ich gewinnen werde ... und ein Deal wird für sie viel schlimmer werden, wenn er in meiner zweiten Amtszeit verhandelt werden muss.” Es wäre klug von China, wenn es jetzt handle.

Seit Juli 2018 überziehen sich die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt gegenseitig mit Zöllen, was bereits die globale Konjunktur bremst. Am Freitag läutete Trump eine weitere Runde in dem Konflikt ein. So wurden die Zölle auf eine ganze Reihe weiterer chinesischer Importe heraufgesetzt. Trump drohte zudem damit, auch die Zölle auf alle übrigen chinesische Importe zu erhöhen, die bislang von solchen Maßnahmen noch nicht betroffen sind. Details dazu sollen in Kürze folgen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below