October 5, 2018 / 5:59 AM / 16 days ago

USA sehen in China wachsende Gefahr für heimische Rüstungsindustrie

Washington (Reuters) - Das US-Verteidigungsministerium sieht in China eine wachsende Gefahr für die Versorgung der amerikanischen Rüstungsindustrie mit wichtigen Gütern.

U.S. military advisers from the 1st Security Force Assistance Brigade walk at an Afghan National Army base in Maidan Wardak province, Afghanistan August 6, 2018. Picture taken August 6, 2018. REUTERS/James Mackenzie

Laut einem der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag vorliegenden Bericht des Pentagon gibt es rund 300 potenzielle Angriffspunkte, die Auswirkungen auf die Belieferung des US-Militärs haben könnten. China wird in der fast 150 Seiten starken Studie explizit genannt, weil es den globalen Markt mit seltenen Erden kontrolliert, die wichtig für die Herstellung von High-Tech-Geräten sind. Zudem wird die bedeutende Rolle der Volksrepublik bei der Belieferung mit Elektronik und Chemikalien genannt, die von den USA bei der Produktion von Munition gebraucht werden. Die Analyse des Ministeriums schlägt eine Reihe von Maßnahmen vor, darunter mehr direkte Investitionen in Bereiche, die als entscheidend für das Militär angesehen werden. Die USA und China liegen derzeit in einer Reihe von Themen überkreuz. Zuletzt hatte US-Vizepräsident Mike Pence der Regierung in Peking erneut vorgeworfen, sich in die US-Kongresswahlen Anfang November einmischen zu wollen. China weist die Anschuldigungen zurück.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below