April 6, 2018 / 5:44 AM / in 6 months

China behält sich nach neuer Trump-Drohung Gegenmaßnahmen vor

Peking (Reuters) - Die chinesische Regierung will auf die neuerlichen Zoll-Androhungen durch US-Präsident Donald Trump gegebenenfalls mit Gegenmaßnahmen reagieren.

Chinese President Xi Jinping attends the closing session of the Chinese People's Political Consultative Conference (CPPCC) at the Great Hall of the People in Beijing, China March 15, 2018. REUTERS/Jason Lee

Das Wirtschaftsministerium erklärte am Freitag, wenn es zu diesen US-Zöllen komme, werde es mit neuen umfassenden Schritten antworten, um die Interessen des Landes gegenüber dem protektionistischen Gebaren der USA zu schützen. China wolle keinen Handelskrieg, fürchte sich aber auch nicht davor. Die Schuld an dem aktuellen Handelsstreit gab die Regierung in Peking den USA. Man werde das weitere Vorgehen der dortigen Regierung aufmerksam verfolgen.

US-Präsident Trump hatte weitere Zölle auf chinesische Importe im Umfang von 100 Milliarden Dollar angedroht.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below