August 6, 2014 / 9:09 AM / 5 years ago

BSI -Milliardenfacher Datenklau dürfte auch Deutschland treffen

A computer keyboard with letters stacked forming the word 'password' is seen in this illustration picture taken in Warsaw, December 12, 2013. REUTERS/Kacper Pempel (POLAND - Tags: SCIENCE TECHNOLOGY)

Berlin (Reuters) - Von dem mutmaßlichen milliardenfachen Datendiebstahl durch russische Hacker dürfte nach Einschätzung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auch Deutschland betroffen sein.

“Angesichts des berichteten Umfangs des mutmaßlichen Angriffs wäre es ungewöhnlich, wenn dies nicht der Fall wäre”, sagte ein BSI-Sprecher am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Die Behörde bemühe sich derzeit, von amerikanischen Stellen Informationen zu dem Fall zu bekommen. Erst wenn man genauere Erkenntnisse haben, könnten auch eventuelle Ratschläge für deutsche Internet-Nutzer gegeben werden. Das BSI hatte Nutzer erst vor wenigen Monaten aufgefordert, wegen eines größeren Datendiebstahls Passwörter ihrer Email-Accounts zu ändern.

Die US-Firma Hold Security hat den nach ihren Angaben bislang weltgrößten Diebklau von Passwörtern und Email-Adressen im Internet aufgedeckt. Rund 1,2 Milliarden Zugangsdaten und Passwörter sowie über 500 Millionen Email-Adressen seien von einer russischen Kriminellen-Gruppe ausgespäht worden, erklärte die in Milwaukee ansässige Firma auf ihrer Internet-Seite. Die Daten seien von rund 20.000 Web-Seiten gestohlen worden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below