29. September 2017 / 14:35 / vor 21 Tagen

Manpower - US-Arbeitsmarkt wohl künftig auf Zuwanderer angewiesen

A migrant farmworker with an H-2A visa harvests romaine lettuce in King City, California, U.S., April 17, 2017. REUTERS/Lucy Nicholson SEARCH "H-2A NICHOLSON" FOR THIS STORY. SEARCH "WIDER IMAGE" FOR ALL STORIES.

Paris (Reuters) - Der Arbeitsmarkt in den USA ist nach Einschätzung des Personalvermittlers Manpower auf Zuwanderer angewiesen, sollte die von Präsident Donald Trump geplante Steuerreform in Kraft treten.

Nur so könne das Job-Wachstum kompensiert werden, weil der Arbeitsmarkt derzeit gut ausgelastet sei, sagte Manpower-Chef Jonas Prising am Freitag in Paris. Die US-Arbeitslosenrate liegt derzeit bei einem Zehn-Jahres-Tief von 4,4 Prozent. Prising zufolge gibt es noch Spielraum, um weitere Arbeitskräfte aufzunehmen. Trump hatte am Mittwoch Pläne für eine große Steuerreform vorgestellt. Durch eine Entlastung der Unternehmen sollen zahlreiche neue Jobs geschaffen werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below