June 21, 2018 / 4:51 PM / a month ago

Trump ordnet Zusammenführung getrennter Migranten-Familien an

Washington/McAllen (Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat nach seinem Einlenken im Streit über die Einwanderungspolitik zugesagt, voneinander getrennte Eltern und ihre Kinder wieder zusammenzuführen.

U.S. President Donald Trump speaks during a Cabinet meeting at the White House in Washington, U.S., June 21, 2018. REUTERS/Jonathan Ernst

Er werde die Behörden anweisen, sich darum zu kümmern, sagte Trump am Donnerstag während einer Kabinettssitzung im Weißen Haus. Zugleich teilte er mit, dass seine Frau Melania sich vor Ort an der Grenze zu Mexiko ein Bild der Krise machen werde. Sie traf im texanischen McAllen ein. Auf ihrem Programm steht der Besuch einer Auffangeinrichtung für Einwandererkinder, die durch US-Grenzbeamte von ihren Eltern getrennt wurden. Melania Trump gehörte zu denjenigen, die den Umgang mit den Familien an der Grenze kritisiert haben.

Trump hatte am Mittwoch nach heftiger Kritik aus dem In- und Ausland per Dekret angeordnet, die Familien nicht mehr zu trennen. Allerdings behielt er seine von ihm als Null-Tolerenz-Politik bezeichnete Linie bei, nach der jeder illegale Übertritt der mexikanisch-amerikanischen Grenze strafrechtlich verfolgt wird.

Die US-Behörden haben seit Anfang Mai über 2340 Kinder von ihren Eltern an der mexikanischen Grenze getrennt. Die Kinder werden in Auffanglagern untergebracht, während ihre Eltern festgenommen werden. Ärzte warnen davor, dass die Trennung zu lebenslangen Traumata führen kann.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below