6. September 2017 / 05:20 / vor 20 Tagen

Trump - Könnte Schutzprogramm für Einwanderer-Kinder erneut prüfen

South Korean-born Hyun Kim poses for a photo at the National Korean American Service and Education Consortium in Annandale, Virginia June 7, 2016. Picture taken June 7, 2016. To match Feature USA-IMMIGRATION/DREAMERSREUTERS/Kevin Lamarque - S1AETKQFFLAA

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump könnte nach eigenen Angaben seinen umstrittenen Stopp eines Programms zum Schutz von Kindern illegaler Einwanderer überdenken.

Trump schrieb in der Nacht zum Mittwoch auf Twitter, der Kongress habe sechs Monate Zeit, das Programm auf eine solide rechtliche Basis zu stellen. Sollten die Abgeordneten dies nicht schaffen, werde er sich “nochmal mit der Frage befassen”. Der Republikaner hatte zuvor das von seinem demokratischen Vorgänger Barack Obama eingeführte Verfahren gekippt. Es bewahrt knapp 800.000 junge Erwachsene, die als Kinder illegal in die USA gekommen sind, vor der Ausweisung. Obama, viele andere Demokraten, mehrere Großkonzerne und Mexiko kritisierten die Entscheidung.

<^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Trump-Tweet (Englisch) here

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^>

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below