May 15, 2012 / 11:04 AM / 7 years ago

Facebook gefällt Investoren - Preisspanne angehoben

A man stands outside of the St. Regis hotel holding a pamphlet of information on investing in the upcoming IPO of Facebook in New York May 10, 2012. REUTERS/Lucas Jackson (UNITED STATES - Tags: BUSINESS)

New York/San Francisco (Reuters) - Facebook ist auf dem besten Weg, alle bisherigen Technologie-Börsengänge in den Schatten zu stellen.

Die Nachfrage nach Aktien des weltgrößten sozialen Netzwerkes ist so hoch, dass Facebook nun deutlich mehr Geld beim Verkauf seiner Anteilsscheine verlangt. Der Konzern hob die Preisspanne am Dienstag auf 34 bis 38 Dollar von zuvor 28 bis 35 Dollar je Papier an, wie aus Unterlagen an die US-Börsenaufsicht hervorging. Da sich die Anleger um den Börsenaspiranten reißen, würden die Bücher bereits am Dienstag und damit zwei Tage früher geschlossen als ursprünglich geplant, sagte eine mit dem Börsengang vertraute Person. Der Ausgabepreis soll am Donnerstag bekanntgegeben werden. Der Handel an der Nasdaq beginnt am Freitag. Facebook wollte sich zu den Angaben nicht äußern.

Sollte Facebook den Preis in der Mitte der Spanne - also bei 36 Dollar - festsetzen, ergäbe sich ein Erlös von zwölf Milliarden Dollar. Damit würde Facebook deutlich an Google vorbeiziehen, dass bei seinem Börsengang 2004 “nur” knapp unter zwei Milliarden Dollar einnahm. Auch mit dem angepeilten Wert des Unternehmens deklassiert Facebook Technologiegrößen. Mit 93 bis 104 Milliarden Dollar wäre das Online-Portal mehr wert als Hewlett-Packard und Dell zusammen.

Die hohe Bewertung ist unter Finanzprofis umstritten, denn trotz des Rummels gibt es Zweifel an der Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells. Es stellt sich die Frage, ob Facebook, das größte Wachstum noch vor sich hat oder ob die besten Zeiten bereits vorüber sind. Die aktuell offenbar sehr hohe Nachfrage nach den Aktien spricht allerdings für sich selbst.

Von den Einnahmen des Börsengangs fließen Facebook selbst nur etwas mehr als die Hälfte zu. Der Rest geht an Geldgeber wie Silicon-Valley-Ikonen, die das Potenzial des Online-Treffpunkts früh erkannt haben. Auch Facebook Gründer Mark Zuckerberg selbst wird eine Milliarde seines Reichtums auf dem Papier in bares Geld umwandeln und sich ein verspätetes Geburtstagsgeschenk bereiten. Er wurde am Montag 28 Jahre alt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below