March 28, 2018 / 10:48 AM / a month ago

US-Währungshüter Bostic offen für neue geldpolitische Strategie

Washington (Reuters) - Der US-Währungshüter Raphael Bostic hat sich in die Debatte um neue Ansätze in der Zinspolitik eingeschaltet.

Raphael Bostic, President of the Federal Reserve Bank of Atlanta, poses for a photo in Knoxville, Tennessee, U.S., March 23, 2018. REUTERS/Ann Saphir

Er reihe sich in die Liste derjenigen ein, die Sympathien für ein neues Rahmenwerk beim Ansteuern des Inflationsziels hegen, teilte der Chef des Notenbank-Bezirks Atlanta am Dienstag in einem Blog mit. Bostic kündigte an, an diesem Mittwoch Details folgen zu lassen. Dabei will er das im Fachjargon als “price-level targeting” bekannte Modell ins Zentrum rücken. Es würde der Fed nach Ansicht der Befürworter mehr geldpolitischen Spielraum bieten. Demnach könnte sie die Inflationsrate für einen längeren Zeitraum über dem angepeilten Idealwert halten, wenn diese zuvor auch geraume Zeit darunter geblieben ist.

In den USA herrscht praktisch Vollbeschäftigung, doch die Fed verfehlt ihr Inflationsziel von zwei Prozent bereits seit längerem. Mit “price-level targeting” sollen die Preise stabil und zugleich die Arbeitslosigkeit niedrig gehalten werden.

Die Debatte über neue geldpolitische Ansätze ist bereits seit längerem im Gang. Doch neue Meinungsäußerungen gewinnen an Brisanz, da seit Februar mit Jerome Powell ein neuer Chef an der Spitze der Fed steht. Er hat bislang nicht zu erkennen gegeben, dass er an dem bislang verfolgten Ansatz rütteln möchte.

Das “price-level targeting” ist ein in der Notenbankwelt bislang kaum erprobtes Verfahren. Die schwedische Zentralbank hat dabei allerdings in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts Pionierarbeit geleistet. Kritiker warnen vor einer Neuauflage in den USA, da die Öffentlichkeit höhere Inflationsraten nicht akzeptiere.

Die Befürworter des Konzepts führen dagegen ins Feld, dass die Fed für eine künftige Rezession besser gerüstet wäre. So argumentiert auch der Chef des Fed-Bezirks San Francisco, John Williams, der als künftiger Leiter des New Yorker Fed-Ablegers im Gespräch ist. Damit käme er in eine herausgehobene Position, da dieser Posten mit einem permanenten Stimmrecht in der Zinspolitik verbunden ist.[nL8N1R700W]

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below