February 6, 2019 / 6:12 AM / 3 months ago

US-Notenbanker Kaplan mahnt Geduld in der Zinspolitik an

Dallas Federal Reserve Bank President, Robert Kaplan, stands on a stage at Stanford UniversityÕs Hoover Institution where he is attending an annual monetary policy conference in Stanford, California, U.S., May 4, 2018. REUTERS/Ann Saphir

Portland (Reuters) - Der US-Notenbanker Robert Kaplan plädiert für eine abwartende Haltung in der Zinspolitik.

Die Währungshüter sollten von weiteren Schritten absehen, bis die Wirtschaftsaussichten etwas klarer werden, hieß es in einem am Dienstag im Internet veröffentlichten Aufsatz des Chefs des Fed-Ablegers von Dallas. “Ich gehe davon aus, dass wir im ersten Halbjahr 2019 mehr Klarheit haben werden”, ergänzte Kaplan.

Die Fed hatte ihren Leitzins im vorigen Jahr insgesamt vier Mal angehoben und damit auf den Wirtschaftsboom in den USA reagiert. Die Konjunkturaussichten sind aber inzwischen unsicherer geworden. Daher beließ die Notenbank im Januar den Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld in der Spanne von 2,25 bis 2,5 Prozent. Zugleich stellte Fed-Chef Jerome Powell in Aussicht, dass die Währungshüter bei Entscheidungen über künftige Zinsschritte “geduldig” agieren werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below