February 28, 2019 / 6:34 AM / 3 months ago

Fed-Chef Powell will Bilanz-Schrumpfung in diesem Jahr stoppen

Jerome H. Powell, a governor on the board of the Federal Reserve System, prepares to testify to the Senate Banking Committee on Capitol Hill in Washington, U.S., June 22, 2017. REUTERS/Joshua Roberts

Frankfurt (Reuters) - Die US-Notenbank Fed will den Abbau ihrer Bilanz noch in diesem Jahr stoppen.

“Wir werden in der Lage sein, den Abbau im Verlauf diesen Jahres zu beenden”, sagte Fed-Chef Jerome Powell in seiner Anhörung vor dem Ausschuss für Finanzdienstleistungen des US-Repräsentantenhauses am Mittwoch in Washington. Die Rahmenbedingungen seien ausgearbeitet. Er gehe davon aus, dass die Fed schon recht bald etwas zu ihren Plänen ankündigen werde.

Damit würde die Bilanz der Fed bei etwa 16 bis 17 Prozent der Wirtschaftsleistung (BIP) der USA liegen, was etwa 3,2 bis 3,4 Billionen Dollar entsprechen würde. Damit läge das Portfolio der Fed auf einem weit höheren Niveau als vor der Finanzkrise vor zehn Jahren als das Volumen bei etwas sechs Prozent des BIP lag.

Die Dollar-Wächter hatten bereits signalisiert, den Abbau ihrer in der Wirtschaftskrise massiv aufgeblähten Bilanz womöglich in diesem Jahr zu beenden. Zwischenzeitlich war das Portfolio der Notenbank auf rund 4,5 Billionen Dollar angewachsen. Mittlerweile wurde es wieder auf rund vier Billionen Dollar eingedampft. Monatlich verringerte die Fed ihre Bilanz zuletzt um bis zu 50 Milliarden Dollar.

Am Dienstag sprach der Fed-Chef bereits im Bankenausschuss des US-Senats. Dabei plädierte er für ein geduldiges Vorgehen in der Zinspolitik.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below