February 12, 2020 / 5:03 PM / 2 months ago

Fed erwartet bald mehr Klarheit über Folgen der Virus-Krise für USA

The Federal Reserve seal is seen during Chairman Jerome Powell news conference following the two-day meeting of the Federal Open Market Committee (FOMC) meeting on interest rate policy in Washington, U.S., January 29, 2020. REUTERS/Yuri Gripas

Washington (Reuters) - Die US-Notenbank Fed rechnet schon bald mit mehr Klarheit über die Auswirkungen der Virus-Krise auf die USA.

Wahrscheinlich würden sich die Effekte schon “recht bald” aus Wirtschaftsdaten ablesen lassen, sagte Fed-Chef Jerome Powell am Mittwoch vor dem Bankenausschuss des Senats. Die Folgen des Coronavirus-Ausbruchs dürften für China “beträchtlich” sein, was für die direkten Handelspartner jedoch nicht in diesem Maße der Fall sein werde. Für die USA werde die Unterbrechung von Lieferketten eine Rolle spielen, aber auch dass der US-Export in die Volksrepublik beeinträchtigt werde. Zudem sei das Tourismusgeschäft betroffen.

“Wir werden uns all das anschauen”, sagte Powell. Es sei jedoch noch zu früh um abzuschätzen, ob dies mit Blick auf den Konjunkturausblick zu einer “grundlegende Neubewertung” führen könne. Die Fed hatte 2019 drei Mal die Zinsen gesenkt und danach signalisiert, bei weiterhin positiven wirtschaftlichen Aussichten vorerst die Füße still zu halten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below