May 8, 2020 / 5:20 AM / 20 days ago

US-Notenbanker warnt vor zu schneller Lockerung

The seal for the Board of Governors of the Federal Reserve System is displayed in Washington, U.S., June 14, 2017. REUTERS/Joshua Roberts

San Francisco (Reuters) - Die US-Wirtschaft könnte einem Notenbanker zufolge bei einer vorschnellen Lockerung der Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus in eine zweite Rezession rutschen.

“Das weniger optimistische Szenario ist, dass wir zu schnell öffnen und dann eine signifikante zweite Welle des Virus sehen”, erklärte der Präsident der Federal Reserve Bank von Philadelphia, Patrick Harker, in einer Veröffentlichung. Das zweite Quartal sei “brutal schmerzhaft”.

Sollte aber die Wirtschaft im Juni wieder anlaufen und das Virus mit entsprechenden Maßnahmen eingedämmt werden können, könnte sich die Wirtschaft im zweiten Halbjahr erholen. Solange die Pandemie nicht unter Kontrolle sei, hielten sich die Verbraucher mit Ausgaben zurück und die Wirtschaft komme nicht in die Gänge, sagte Harker. Die Erholung werde nicht einheitlich verlaufen, Fabriken könnten besser wegkommen als Hotels, Restaurants oder Einzelhändler, von denen viele womöglich gar nicht mehr öffnen würden. Harker deutete auch an, dass die US-Notenbank weitere Hilfen zur Verfügung stellen könnte, wie etwa direkte Kredite für Colleges, Universitäten und medizinische Einrichtungen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below