Reuters logo
Yellen sieht Wirtschaft im Aufwind - "Höhere Zinsen angemessen"
November 29, 2017 / 5:03 PM / 15 days ago

Yellen sieht Wirtschaft im Aufwind - "Höhere Zinsen angemessen"

Washington (Reuters) - Die scheidende US-Notenbankchefin Janet Yellen hat die Märkte angesichts des Wirtschaftsbooms auf weitere Zinserhöhungen eingestimmt.

Federal Reserve Chair Janet Yellen testifies on the U.S. economic outlook, before the Congressional Joint Economic Committee on Capitol Hill, in Washington, D.C., U.S., November 29, 2017. REUTERS/Carlos Barria

In einem ihrer letzten großen öffentlichen Auftritte sagte sie am Mittwoch, weitere Anhebungen seien angesichts des anhaltenden Aufschwungs “angemessen”. Dafür spreche, dass die Konjunkturerholung auf einer immer breiteren Basis fuße und sich auch die Weltwirtschaft ähnlich entwickele. Zwischen Juli und September legte die Wirtschaftsleistung zwischen San Francisco und New York mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 3,3 Prozent zu - das dickste Plus seit 2014. Zuletzt hatte die Notenbank Fed den Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken im Juni auf das aktuell gültige Niveau von 1,0 bis 1,25 Prozent gehievt. Beobachter rechnen damit, dass sie ihn im Dezember um einen weiteren Viertelpunkt anheben wird.

Dass die Fed trotz der rund laufenden Konjunktur ihr Inflationsziel von zwei Prozent noch immer verfehlt, ist aus Yellens Sicht kein Hinderungsgrund für geldpolitische Straffungen: Der für einen Aufschwung relativ niedrige Preisauftrieb werde sich wahrscheinlich als vorübergehendes Phänomen erweisen, sagte die Top-Währungshüterin. Zudem seien zuletzt moderate Lohnzuwächse zu beobachten gewesen. Der von US-Präsident Donald Trump als Nachfolger Yellens nominierte Fed-Direktor Jerome Powell hatte am Dienstag vor einem Senatsausschuss gesagt, die Argumente für eine Zinserhöhung zum Jahresende würden “immer zwingender”.

Trump hatte Yellen im Wahlkampf heftig kritisiert. Er verwehrte ihr letztlich eine zweite Amtszeit und entschied sich stattdessen für seinen republikanischen Parteifreund Powell. Trump wird dem Führungsgremium der Notenbank noch weiter seinen Stempel aufdrücken können, da mehrere Positionen vakant sind und neu besetzt werden können. Yellen betonte vor dem Ausschuss, die Notenbank müsse weiter ungestört ihre geldpolitischen Kreise ziehen können: “Es ist wichtig, dass die Fed unabhängig Entscheidungen treffen kann, die von kurzfristigem politischen Druck abgeschirmt sind.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below