July 29, 2019 / 5:30 AM / a month ago

Trump nominiert neuen Direktor der US-Geheimdienste

U.S. President Donald Trump participates in the "Pledge to America's Workers - One year Celebration" event in the State Dining Room of the White House in Washington, U.S., July 25, 2019. REUTERS/Leah Millis

Washington (Reuters) - Die US-Nachrichtendienste erhalten einen neuen Koordinator.

Präsident Donald Trump kündigte am Sonntag auf Twitter here an, der Direktor der Nationalen Geheimdienste, Dan Coats, werde am 15. August zurücktreten. Er werde als Nachfolger den republikanischen Abgeordneten John Ratcliffe nominieren, erklärte Trump weiter. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Reuters von einem Insider erfahren, dass Coats den Präsidenten vergangene Woche von seiner Entscheidung zum Rücktritt unterrichtet habe. Ratcliffe gehört den Geheimdienst- und Justiz-Ausschüssen des Repräsentantenhauses an. Seine Ernennung muss vom Senat bestätigt werden.

Coats war von 2001 bis 2005 US-Botschafter in Deutschland here und seit März 2017 Geheimdienstkoordinator. In dieser Position widersprach er Trump bei Themen wie dem Iran, Russland oder Nordkorea. Der Präsident hatte den amerikanischen Nachrichtendiensten daraufhin Naivität vorgeworfen und erklärt: "Vielleicht sollten die Geheimdienstler zurück in die Schule!" Der der Posten des Director of National Intelligence (DNI) war nach den Anschlägen vom 11. September 2001 geschaffen worden. Er koordiniert die 17 zivilen und militärischen Geheimdienste der USA.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below