October 27, 2008 / 6:45 PM / 11 years ago

Kreise: US-Regierung erwägt Hilfe für Fusion von GM und Chrysler

Washington/Detroit (Reuters) - Die US-Regierung erwägt nach Angaben aus Kreisen direkte Finanzhilfen für General Motors und Chrysler, um eine Fusion der angeschlagenen Autobauer zu ermöglichen.

Eine Entscheidung über die Geldspritze im Volumen von mindestens fünf Milliarden Dollar könne bereits in dieser Woche fallen, sagte eine mit den Überlegungen des Finanzministeriums vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Montag. Die Regierung prüfe neben direkten Geldspritzen auch den Kauf von Autokrediten.

Die Opel-Mutter lehnte eine Stellungnahme zu möglichen Regierungshilfen ab und erklärte lediglich, alle Möglichkeiten zu prüfen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below