October 3, 2018 / 2:36 PM / 3 months ago

Honda steigt bei GM-Tochter für selbstfahrende Autos ein

A logo is pictured on the Honda stand during the 88th Geneva International Motor Show in Geneva, Switzerland, March 7, 2018. REUTERS/Denis Balibouse

Detroit (Reuters) - Der japanische Autobauer Honda und der US-Branchenprimus General Motors intensivieren ihre Allianz beim Thema autonomes Fahren.

Dazu steige Honda mit 750 Millionen Dollar bei der GM-Tochter Cruise ein und erhalte im Gegenzug 5,7 Prozent an dem Unternehmen, teilten beide Konzerne am Mittwoch mit. Honda werde zudem in den kommenden zwölf Jahren rund zwei Milliarden Dollar in Cruise investieren.

Fahrzeughersteller weltweit stellen sich derzeit beim Zukunftsthema selbstfahrende Autos auf. Niemand will hier den Anschluss verpassen, obwohl die Entwicklungskosten sehr hoch sind und sich damit noch kein Geld verdienen lässt. BMW will ebenso wie Ford 2021 autonome Autos auf den Markt bringen. Renault-Nissan und Daimler wollen einen Ausbau ihrer Kooperation auf die Batterieforschung und das autonome Fahren ausloten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below