April 4, 2018 / 6:19 AM / 6 months ago

Regierungskreise - USA verschieben Trumps Gipfel mit Golf-Staaten

Washington (Reuters) - Die US-Regierung verschiebt nach Reuters-Informationen einen für Mai geplanten Gipfel mit Präsident Donald Trump und Staatschefs arabischer Golf-Länder.

FILE PHOTO: U.S. President Donald Trump shakes hands with Saudi Arabia's Crown Prince Mohammed bin Salman in the Oval Office at the White House in Washington, U.S. March 20, 2018. REUTERS/Jonathan Ernst/File Photo

Das Treffen mit den sechs Mitgliedern des Golf-Kooperationsrats solle nun im September stattfinden, sagten mehrere US-Regierungsvertreter am Dienstag. Als Begründung führten einige der Insider an, dass im Mai bereits eine ganze Reihe diplomatischer Termine anstünden und Trump in dem Monat womöglich auch Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un treffen werde. Außerdem müsse der Senat CIA-Direktor Mike Pompeo noch als neuen Außenminister bestätigen.

Andere Regierungsvertreter sagten indes, die Verschiebung liege daran, dass der Streit zwischen Katar und anderen wichtigen US-Verbündeten wie Saudi-Arabien noch nicht beigelegt sei.

Das Königreich, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und Ägypten hatten im Juni unter anderem ihre Handelsbeziehungen zu Katar gekappt. Sie werfen dem Emirat vor, den Erzrivalen Iran und Terrorismus zu unterstützen. Katar weist dies zurück: Der Boykott sei ein Versuch, die Souveränität Katars zu beschneiden und dessen Reformbestrebungen zu unterdrücken.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below