July 13, 2018 / 7:06 AM / in 4 months

May will Trump nach dessen Kritik ihre Brexit-Pläne erklären

Britain's Prime Minister Theresa May and U.S. President Donald Trump attend a meeting of the North Atlantic Council during a NATO summit in Brussels, Belgium July 11, 2018. REUTERS/Francois Lenoir

London (Reuters) - Die britische Premierministerin Theresa May will US-Präsident Donald Trump nach dessen heftiger Kritik ihre Brexit-Pläne erläutern.

“Sie freut sich darauf, sich mit dem Präsidenten zusammenzusetzen und mit ihm das Weißbuch durchzugehen”, sagte ein Sprecher der Regierungschefin am Freitag. Er bezog sich damit auf das gerade vorgestellte Weißbuch, in dem die britische Regierung ihre Vorstellungen über die künftigen Beziehungen zur Europäischen Union nach dem Brexit erläutert.

US-Präsident Donald Trump hatte anlässlich seines Besuchs in Großbritannien die Brexit-Strategie Mays kritisiert, die nach seinen Worten ein Handelsabkommen seines Landes mit dem Vereinigten Königreich infragegestellt. Sollte sich Großbritannien weiter eng an die EU binden, würden sich die USA an die Union wenden, hatte er in einem Interview der Boulevardzeitung “Sun” gesagt. “Wenn sie das machen, kommt ihr Handelsabkommen mit den USA wahrscheinlich nicht zustande”, hatte er gedroht. “Ich habe Theresa May gesagt, wie sie es machen soll, aber sie hat nicht auf mich gehört”.

Wenige Stunden vor der Veröffentlichung des Interviews hatten May und Trump an einem Galadiner im Blenheim Palace - dem Geburtsort von Winston Churchill - in der Nähe der Universitätsstadt Oxford teilgenommen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below