October 9, 2013 / 7:50 AM / 5 years ago

Insider - USA erwägen Aussetzung der Militär-Hilfe für Ägypten

Washington (Reuters) - Die USA erwägen einem Insider zufolge, den Großteil der Militär-Hilfe an Ägypten einzufrieren.

Mittel zur Bekämpfung des Terrorismus sowie für die Sicherheit auf der Halbinsel Sinai an der Grenze zu Israel sollten dagegen weiter fließen, sagte ein hochrangiger US-Beamter am Dienstag zu Reuters. US-Präsident Barack Obama habe noch keine endgültige Entscheidung zur Einbehaltung von Geldern getroffen, betonte der Insider. Neben der militärischen Unterstützung stehe auch die Wirtschaftshilfe auf dem Prüfstand. Hier könnte es Ende der Woche eine Entscheidung geben, hieß es in den Kreisen.

Die USA haben Ägypten jährlich Militär- und Wirtschaftshilfen in Höhe von rund 1,55 Milliarden Dollar gezahlt. Nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi im Juli kündigte die US-Regierung an, die Zahlung von rund 585 Millionen Dollar für militärische Zwecke auszusetzen. Dem Insider zufolge will die US-Regierung dies nun fortsetzen. Angesichts der anhaltenden Gewalt in Ägypten plädieren immer mehr US-Abgeordnete dafür, die Hilfszahlungen zu stoppen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below