June 19, 2018 / 3:57 PM / 5 months ago

USA sehen bislang keine Fortschritte im Handelsstreit mit China

FILE PHOTO: U.S. President Donald Trump and China's President Xi Jinping shake hands after making joint statements at the Great Hall of the People in Beijing, China, November 9, 2017. REUTERS/Damir Sagolj/File Photo

Washington (Reuters) - Die Bemühungen zur Entzerrung des sich zuspitzenden Handelsstreits mit China sind nach Auffassung der USA bislang nicht von Erfolg gekrönt.

In mehreren Gesprächsrunden zwischen beiden Seiten sei es bisher nicht gelungen, China von seinen “räuberischen Handelspraktiken” abzubringen, sagte der Handelsberater von Präsident Donald Trump, Peter Navarro, am Dienstag. Die Importzölle seien notwendig, um “die Kronjuwelen amerikanischer Technologie und geistigen Eigentums gegen chinesischen Diebstahl zu verteidigen”. Nichtsdestotrotz blieben die Telefonleitungen offen. Trump habe eine “tolle Beziehung” zu Chinas Präsident Xi Jinping und werde mit ihm daran arbeiten, Handelsstreitigkeiten zu lösen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below