July 19, 2018 / 1:14 PM / 4 months ago

US-Handelsminister - Frage der Importzölle auf Autos noch offen

FILE PHOTO: U.S. Commerce Secretary Wilbur Ross testifies before a Senate Finance hearing on "Current and Proposed Tariff Actions Administered by the Department of Commerce" on Capitol Hill in Washington, U.S., June 20, 2018. REUTERS/Kevin Lamarque/File Photo

Washington (Reuters) - Ob es zu US-Zöllen auf importierte Autos kommt, ist nach Angaben von US-Handelsminister Wilbur Ross noch unklar.

Es sei zu früh, um zu sagen, ob die USA höhere Abgaben von bis zu 25 Prozent auf Einfuhren von Fahrzeugen oder Autoteilen verhängten, erklärte Ross am Donnerstag.

Kurz zuvor hatte die EU Vergeltungsschritte angekündigt, sollte US-Präsident Donald Trump höhere Zölle auf Autos aus der EU verhängen. Für diesen Fall bereite man eine Liste von Ausgleichsmaßnahmen vor, sagte EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström in Brüssel. “Und das haben wir unseren amerikanischen Partnern klargemacht.” Malmström reist zusammen mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am 25. Juli nach Washington, um die Lage mit Trump zu besprechen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below