February 18, 2019 / 5:17 PM / 6 months ago

Juncker droht mit Gegenmaßnahmen im Fall von US-Autozöllen

European Commission President Jean-Claude Juncker delivers a keynote speech at the opening of the EU Industry Days 2019 in Brussels, Belgium, February 5, 2019. REUTERS/Francois Lenoir

Berlin (Reuters) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat mit Gegenmaßnahmen gedroht, sollte US-Präsident Donald Trump Autozölle gegen europäische Hersteller verhängen.

“Trump hat mir sein Wort gegeben, dass es vorerst keine Autozölle gibt”, sagte Juncker der “Stuttgarter Zeitung” und “Stuttgarter Nachrichten” (Dienstagausgaben) einem Vorabbericht zufolge. Er halte dies für belastbar. “Sollte er sein Wort brechen, werden wir uns an unsere Zusage, mehr US-Soja und Flüssiggas zu kaufen, auch nicht mehr gebunden fühlen.”

Trump und Juncker hatten sich im Juli darauf verständigt, zunächst Gespräche über den Abbau von Handelsbarrieren aufzunehmen. Die angedrohten US-Zölle waren damit zunächst vom Tisch. Das US-Handelsministerium hatte am Wochenende einen Prüfbericht über die Bedrohung der nationalen Sicherheit durch Auto-Importe an Trump übergeben. Trump hat nun 90 Tage Zeit, um auf dieser Basis zu entscheiden, ob er Zölle von bis zu 25 Prozent auf Auto-Einfuhren verhängt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below