January 24, 2018 / 6:27 AM / 4 months ago

Trump verspricht sich durch neue Strafzölle mehr US-Arbeitsplätze

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat die neuen Schutzzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen mit der Schaffung amerikanischer Arbeitsplätze begründet.

U.S. President Donald Trump, flanked by U.S. Trade Representative Robert Lighthizer, holds up a directive to impose tariffs on imported washing machines after signing it in the Oval Office at the White House in Washington, U.S. January 23, 2018. REUTERS/Jonathan Ernst - RC185B8152F0

“Die Menschen werden wieder Jobs bekommen, und wir werden wieder unsere eigenen Produkte herstellen. Das ist lange her”, sagte Trump am Dienstag bei der Unterzeichnung des Erlasses. Der Schritt zeige, dass sich die USA nicht mehr ausnutzen ließen. Einen Handelskrieg befürchtet Trump nach eigenen Worten nicht.

Auf in die USA eingeführte Waschmaschinen werden künftig Zölle von 20 bis 50 Prozent fällig. Bei Solarzellen und -modulen beträgt der Satz 30 Prozent. Die Aufschläge sinken über die Jahre, zudem gibt es Freigrenzen.

An dem Schritt war Kritik vor allem aus China und Südkorea laut geworden. Das Thema dürfte auch auf dem Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos zur Sprache kommen, zu dem Trump am Freitag erwartet wird. Der Präsident sagte, er werde dort über Investitionen in den USA sprechen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below