3. November 2017 / 15:13 / in 16 Tagen

US-Handelsbilanzdefizit steigt - Exporte nehmen zu

Washington (Reuters) - Das US-Handelsdefizit hat sich im September trotz steigender Exporte erhöht.

Cranes to hoist containers are seen above the Ever Liven cargo ship, flying TaiwanÕs flag, docked at the Port of Oakland in the San Francisco Bay, California, U.S. on August 11, 2017. REUTERS/Alexandria Sage

Die Importe übertrafen die Ausfuhren um 43,5 Milliarden Dollar, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Das Defizit fiel damit um 1,7 Prozent größer aus als im Vormonat. Die Exporte von Waren und Dienstleistungen wuchsen um 1,1 Prozent und erreichten mit fast 197 Milliarden Dollar das höchste Niveau seit knapp drei Jahren. Die Importe legten jedoch noch stärker um 1,2 Prozent auf gut 240 Milliarden Dollar zu.

Das Defizit im US-Handel mit China verringerte sich dagegen leicht um 0,7 Prozent auf knapp 35 Milliarden Dollar. Präsident Donald Trump wirft wichtigen Handelspartnern wie China vor, sich mit unfairen Praktiken Vorteile im internationalen Wettbewerb zu erschleichen. Er hat deshalb wiederholt Strafzölle und andere Gegenmaßnahmen ins Spiel gebracht. Trump reist vom Freitag bis zum 14. November nach Asien. Auf der Reise wird er unter anderem Chinas Präsident Xi Jinping treffen. Dabei dürften auch Handelsfragen angesprochen werden.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below