December 18, 2017 / 3:29 PM / a year ago

US-Regierung erwartet neuen Zwischenhaushalt vor Frist am Freitag

Marc Short, White House Director of Legislative Affairs, walks toward the Senate floor during debate over the Republican tax reform plan in Washington, U.S., December 1, 2017. REUTERS/James Lawler Duggan

Washington (Reuters) - Ein hochrangiger Berater von US-Präsident Donald Trump hat Befürchtungen zurückgewiesen, die Regierung könnte wegen eines Haushaltsstreits ab Freitag zahlungsunfähig werden.

Der Kongress werde vermutlich einen weiteren Übergangshaushalt bis mindestens Januar verabschieden, sagte der für legislative Fragen zuständiger Berater Marc Short am Montag dem Sender CNBC.

Die Abgeordneten hatten Anfang Dezember bereits einen Zwischenhaushalt verabschiedet, der die Zahlungsfähigkeit der Regierung bis zum 22. Dezember sichert. In dieser Zeit sollten die Abgeordneten ursprünglich eine langfristige Lösung ausarbeiten. Allerdings befasst sich der Kongress gegenwärtig vor allem mit Trumps Steuerreform-Plänen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below