September 12, 2018 / 5:47 AM / 2 months ago

Boeing schließt Werk in South Carolina wegen Hurrikan "Florence"

The 787 Aft Body manufacturing area is pictured at Boeing South Carolina in North Charleston, South Carolina, United States March 25, 2018. REUTERS/Randall Hill

Seattle (Reuters) - Wegen des nahenden Hurrikans “Florence” schließt der US-Flugzeugbauer Boeing vorübergehend sein Werk im Bundesstaat South Carolina.

Dort wird sonst der Großraumjet 787 montiert. Eine Konzernsprecherin sagte am Dienstag, zunächst seien mehrere der Dreamliner-Maschinen aus der Fabrik in das Werk in Everett im Bundesstaat Washington geflogen worden. Dann sollten die Beschäftigten evakuiert werden.

“Florence” hatte sich zuletzt verstärkt. Der Hurrikan dürfte am Freitag an der Südostküste der USA auf Land treffen und zu erheblichen Überschwemmungen und Stromausfällen führen. Das Nationale Hurrikan-Zentrum NHC erwartet einen der stärksten Wirbelstürme seit fast 30 Jahren. Mehr als 1,5 Millionen Menschen wurden angewiesen, ihre Wohnungen und Häuser zu verlassen, um sich in Sicherheit zu bringen. US-Präsident Donald Trump kündigte an, es würden keine Kosten gescheut, um drohende Schäden zu beheben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below