September 3, 2019 / 2:45 PM / 3 months ago

Hurrikan Dorian nimmt Kurs auf Florida

FILE PHOTO: An "Emergency shelter" sign points to the Pedro Menendez High School ahead of the arrival of Hurricane Dorian in St. Augustine, Florida, U.S., September 2, 2019. REUTERS/Marco Bello - RC1823A64B90/File Photo

Marsh Harbour/Bahamas (Reuters) - Hurrikan Dorian ist am Dienstag über die Insel Grand Bahama hinweggezogen und sollte sich Vorhersagen zufolge bis Tagesende der Küste Floridas nähern.

Der Wirbelsturm richtete auf den Bahamas verheerende Schäden an, mindestens fünf Menschen kamen ums Leben. An der Ostküste der USA wurde bereits die Evakuierung von mehr als eine Million Menschen angeordnet. In der Zwischenzeit schwächte sich Dorian nach Angaben des Nationalen Hurrikan Zentrums von Stufe fünf auf drei der fünfstufigen Saffir-Simpson-Skala ab. Der Sturm, einer der bislang stärksten im Atlantik gemessenen Hurrikane, bewegte sich langsam Richtung Nordwesten mit 1,6 Kilometern pro Stunde. Zur genauen Höhe der Schäden lagen noch keine Schätzungen vor.

“Wir befinden uns inmitten einer historischen Tragödie in Teilen der nördlichen Bahamas”, erklärte der Premierminister des Archipels, Hubert Minnis. Die US-Küstenwache befinde sich auf den Abaco-Inseln im Norden der Bahamas und habe eine Reihe von Verletzten gerettet. Schwer Verletzte seien in Krankenhäuser nach New Providence, die bevölkerungsreichste Insel, gebracht worden. Nach Angaben des Roten Kreuzes wurden mehr als 13.000 Häuser zerstört oder schwer beschädigt. Häuser in Freeport auf der Insel Grand Bahama standen 1,8 Meter unter Wasser. “Es sieht aus, als ob sie Boote auf dem Wasser wären”, sagte die 61-jährige Rosa Knowles-Bain, die sich vor zwei Tagen in einer Notunterkunft in Sicherheit brachte.

Dorian sollte bis Tagesende Kurs auf Florida nehmen und sich dann die Küste entlang Richtung Georgia, South Carolina und North Carolina bewegen. In Florida ordneten neun Bezirke obligatorische Evakuierungen an, darunter auch einige Gegenden in Palm Beach County, wo sich das Anwesen Mar-a-Lago von US-Präsident Donald Trump befindet. Der Gouverneur Floridas,

Ron DeSantis, forderte die Küstenbewohner auf, den Evakuierungsanordnungen zu folgen. Der internationale Flughafen in Orlando, einer der größten des Bundesstaates, stellte vorübergehend den Betrieb ein, bis der Sturm vorbeigezogen ist. Der Vergnügungspark Walt Disney World wollte am Dienstag früher schließen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below