28. August 2017 / 05:10 / in 3 Monaten

Hannover Rück - "Harvey" weit weniger teuer als "Katrina"

Washington (Reuters) - Die Schäden durch Hurrikan “Harvey” dürften nach Einschätzung der Hannover Rück deutlich unter denen von Hurrikan “Katrina” vor zwölf Jahren liegen.

Residents wade through flood waters from Tropical Storm Harvey in Houston, Texas, U.S. August 27, 2017. REUTERS/Adrees Latif

Die Kosten seien “weit entfernt” von den Größenordnungen von “Katrina” oder “Sandy” im Jahr 2012, sagte eine Sprecherin des Rückversicherers am Montag. “Katrina” hatte die Branche knapp 80 Milliarden Dollar gekostet, “Sandy” 36 Milliarden Dollar. Ein Brancheninsider, der nicht namentlich genannt werden wollte, erwartet durch “Harvey”, der am Wochenende in Texas schwere Verwüstungen angerichtet hatte, Schäden in Höhe von rund drei Milliarden Euro.

Der Branchendienst Insurance Information Institute hatte zuvor unter Berufung auf Experten erklärt, die Schäden durch Hochwasser im Zusammenhang mit “Harvey” könnten ähnlich hoch liegen wie bei “Katrina”. Es seien hauptsächlich Kosten wegen der zu erwartenden Regenfälle und Überschwemmungen zu erwarten, weniger wegen des Windes. Bei “Katrina” gab es 2005 in den US-Bundesstaaten Louisiana und Mississippi versicherte Hochwasserschäden von mehr als 15 Milliarden Dollar. “Harvey” hat in Texas bislang mindestens zwei Menschen das Leben gekostet.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below