Reuters logo
Markt für bestehende Häuser in USA zieht überraschend an
20. Oktober 2017 / 15:09 / in einem Monat

Markt für bestehende Häuser in USA zieht überraschend an

Washington (Reuters) - Trotz der verheerenden Folgen der Wirbelstürme hat der Eigenheimsabsatz in den USA im September überraschend zugelegt.

A real estate sign is seen in the yard of a home in Freeport, New York U.S., January 24, 2017. REUTERS/Shannon Stapleton

Die Verkäufe bestehender Häuser stiegen um 0,7 Prozent auf eine Jahresrate von 5,39 Millionen, wie der Immobilienmakler-Verband NAR am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten hingegen mit einem Rückgang auf 5,30 Millionen gerechnet.

Hurrikan “Harvey” hatte den US-Bundesstaat Texas in der letzten Augustwoche heimgesucht. Anfang September fegte dann Wirbelsturm “Irma” über Florida hinweg. Die Bestandshäuser in diesen beiden Bundesstaaten machen mehr als 18 Prozent des US-Marktes in diesem Segment aus. Laut NAR hat sich der Wohnungsmarkt in der von den Unwettern stark betroffenen texanischen Öl- und Gasmetropole Houston bereits rasch erholt: Im September ergab sich dort ein Plus zum Vorjahr von vier Prozent.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below