January 3, 2020 / 4:06 PM / 7 months ago

US-Industrie gerät immer tiefer in den Abwärtsstrudel

An assembly worker works on 2015 Ford Mustang vehicles on the production line at the Ford Motor Flat Rock Assembly Plant in Flat Rock, Michigan, August 20, 2015. REUTERS/Rebecca Cook

Washington (Reuters) - Die Talfahrt der US-Industrie hat sich überraschend beschleunigt und weckt Erinnerungen an die Wirtschaftskrise von 2009.

Der Einkaufsmanager-Index fiel im Dezember auf 47,2 Punkte von 48,1 Zählern im Vormonat, wie aus einer am Freitag veröffentlichten Firmenumfrage des Institute for Supply Management (ISM) hervorgeht. Das ist der tiefste Wert seit Juni 2009, als die USA in der Rezession steckten. Von Reuters befragte Ökonomen hatten für Dezember sogar mit einem Anstieg auf 49,0 Zähler gerechnet. Das Barometer signalisiert bei Werten über 50 Punkten Wachstum.

Die US-Industrie leidet seit längerem unter den Folgen des US-Handelskonflikts mit China. Nach einem ersten Verhandlungsdurchbruch wollen beide Seiten laut US-Präsident Donald Trump Mitte Januar ein Teilabkommen unterzeichnen.

Anders als aus der Industrie kamen zuletzt positive Signale vom Bau: Die Ausgaben in den USA legten im November um 0,6 Prozent zu, wie das Handelsministerium in Washington mitteilte. Experten hatten lediglich mit einem Anstieg von 0,3 Prozent gerechnet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below