November 4, 2019 / 3:29 PM / 14 days ago

US-Industrieaufträge im September erneut gesunken

A line worker installs the back seats on the flex line at Nissan Motor Co's automobile manufacturing plant in Smyrna, Tennessee, U.S., August 23, 2018. Picture taken August 23, 2018. REUTERS/William DeShazer

Washington (Reuters) - Die US-Industrie hat im September erneut weniger Aufträge eingefahren.

Das Neugeschäft gab um 0,6 Prozent zum Vormonat nach, wie das Handelsministerium am Montag mitteilte. Experten hatten lediglich mit einem Minus von 0,5 Prozent gerechnet, nach einem Rückgang um 0,1 Prozent im August.

Die US-Konjunktur hat sich im Sommer leicht abgekühlt. Zwischen Juli und September stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 1,9 Prozent. Zu Jahresbeginn legte die weltgrößte Volkswirtschaft noch um 3,1 Prozent zu, im Frühjahr waren es 2,0 Prozent.

Die US-Notenbank Fed hatte den Leitzins jüngst zum dritten Mal in Folge gesenkt - und zwar um einen weiteren Viertelpunkt auf die neue Spanne von 1,5 bis 1,75 Prozent. Vorausgegangen waren Lockerungen im September und Juli. Als Hauptgrund dafür galten die vom Zollstreit ausgelösten Unsicherheiten im Handel: Nachdem sich die USA und China jedoch angenähert haben und auch ein harter Brexit weniger wahrscheinlich wird, will die Fed nun jedoch vorerst die Füße still halten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below