September 5, 2019 / 2:19 PM / 3 months ago

Industrieaufträge in USA ziehen erneut an

The engine and drive train are pictured with the body on the assembly line at the General Motors (GM) manufacturing plant in Spring Hill, Tennessee, U.S., August 22, 2019. Picture taken August 22, 2019.

Washington (Reuters) - Die US-Industrie hat im Juli mehr Aufträge eingesammelt als erwartet.

Das Neugeschäft stieg um 1,4 Prozent zum Vormonat, wie das Handelsministerium am Donnerstag mitteilte. Experten hatten mit einem Plus von 1,0 Prozent gerechnet. Es war bereits der zweite Monate in Folge mit anziehenden Bestellungen. Das Plus im Juni wurde allerdings nachträglich um einen Tick auf 0,5 Prozent nach unten revidiert. Das US-Wirtschaftswachstum hat sich im Frühjahr spürbar verlangsamt. Zuletzt hatte es zudem negative Nachrichten aus der Industrie gegeben: Sie schrumpfte im August einer Firmenumfrage zufolge erstmals seit 2016 wieder.

Angesichts der Konjunkturabkühlung und der mit dem internationalen Zollkonflikt verbundenen Risiken wird in den USA für den 18. September mit einer weiteren Zinssenkung gerechnet. Zuletzt hatte die Notenbank (Fed) Ende Juli den geldpolitischen Schlüsselsatz um einen Viertelpunkt auf die Spanne von 2,0 bis 2,25 Prozent gekappt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below