March 25, 2012 / 12:04 PM / 8 years ago

Obama: Noch Zeit für diplomatische Lösung im Atomstreit mit Iran

Seoul (Reuters) - US-Präsident Barack Obama sieht noch Möglichkeiten für eine diplomatische Lösung des Atomstreits mit dem Iran, warnt aber vor weiteren Verzögerungen.

“Ich glaube, es gibt da noch ein Zeitfenster, um es auf diplomatischem Wege zu lösen, aber dieses Fenster schließt sich allmählich”, sagte Obama am Sonntag in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul, wo am Montag ein Gipfeltreffen zur nuklearen Sicherheit beginnt. Der Iran wird verdächtigt, im Zuge seines Atomprogramms Waffen zu entwickeln. Die Regierung in Teheran bestreitet den Vorwurf, räumt aber die Verdachtsmomente nicht aus.

Insbesondere Israel dringt auf eine Militäraktion zur Zerstörung iranischer Atomanlagen, bevor diese in tiefen Bunkern vor Angriffen sicher sind. Der jüdische Staat sieht sich besonders bedroht, weil ihm die Führung in Teheran mehrfach mit Zerstörung gedroht hat. Obama setzt bislang auf Sanktionen und diplomatischen Druck, hat einen Angriff aber nicht ausgeschlossen. Im Gegensatz zu Israel verfügen die US-Streitkräfte über schwere bunkerbrechende Bomben, die auch die unterirdischen iranischen Atomanlagen zerstören könnten.

Bei dem Gipfeltreffen in Seoul geht es vor allem darum, wie verhindert werden kann, dass Atommaterial in die Hände von Terroristen gelangt. Die iranischen und nordkoreanischen Atomprogramme dürften aber ein wesentliches Thema bei den Gesprächen am Rande des Gipfels sein.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below